Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

BvB

Jugendliche unter 25 Jahren bereiten sich in diesem ganztägigen Lehrgang auf den Einstieg in eine Berufsausbildung vor. Ziel der BvB ist die Vermittlung in Ausbildung zum nächstmöglichen Termin.  

BvB – Auf einen Blick

  • Jugendliche, die ihre allgemeine Schulpflicht erfüllt haben
  • Unterstützung bei der Berufsorientierung, bei allen Bewerbungsaktivitäten und bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen
  • Praxisnahe Vermittlung von Kenntnissen und Schlüsselqualifikationen für die Ausbildung
  • Möglichkeit zur gezielten Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss
  • Maximale Maßnahmendauer: 10 Monate mit Eignungsanalyse  

Fertig mit der Schule – und dann?

Nicht jeder hat im selben Jahr auch einen Lehrvertrag in der Tasche. Und viele Jugendliche sind sich nicht sicher, welcher Beruf zu ihnen passt. In der BvB klären wir mit den Jugendlichen Fragen zur Berufsorientierung, zur persönlichen Eignung, unterstützen im Bewerbungsprozess und bei der Ausbildungsplatzsuche.

Dabei kommt die Praxis nicht zu kurz: In Werkstätten, Übungsbüros, Lehrküchen und anderen Praxisräumen erproben sich die Jugendlichen in unterschiedlichen Berufsfeldern. Betriebliche Praktika qualifizieren unter „Echtbedingungen“ und schaffen die nötigen Kontakte zu Ausbildungsbetrieben in der Region.

Sozialpädagogische Betreuung, Training von Schlüsselqualifikationen, Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern, Sprachförderung und eine gezielte Vorbereitung auf das Nachholen des Hauptschulabschlusses runden das Programm ab. Der Bildungsbegleiter ist dabei persönlicher Ansprechpartner: Er koordiniert die einzelnen Bausteine ganz individuell. Denn jeder Jugendliche geht bei uns seinen persönlichen Weg zum Ausbildungserfolg.    

Teilnahmevoraussetzungen

Genehmigung durch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit. Die Agentur für Arbeit Ingolstadt finanziert den Lehrgang und übernimmt die Teilnahmekosten.